Aktuell sind 426 Gäste und keine Mitglieder online

50 Jahre Funkamateure Bad Griesbach

Geschrieben von Administrator. Veröffentlicht in 2018

Bad Griesbach. Funken, fachsimpeln und gemeinsam feiern – so haben die Bad Griesbacher Amateurfunker ihr 50-jähriges Jubiläum hoch leben lassen. An die 80 Gäste und Mitglieder kamen zur offiziellen Geburtstagsfeier ins Gasthaus Bichler und anschließend ins Alte Rathaus und auf den Stadtplatz.

„Es war ein gelungener Tag, alle waren begeistert und wir hatten wirklich ein schönes Geburtstagsfest“, freut sich Hans Heidenberger. „DL9RC“ wie sein Funkername im Deutschen Amateur-Radio- Club e.V. heißt, ist bereits seit 18 Jahren Vorsitzender der DARC-Ortsgruppe Bad Griesbach. Und das wird auch so bleiben. Zwei große Projekte sind erst einmal geschafft: Die Vereinspartnerschaft mit dem Ortsverband Ried-Grieskirchen und die 50-Jahr-Feier. „Jetzt haben wir wieder mehr Zeit, uns um die Jugend zu kümmern“, unterstreicht Heidenberger.

Gerade die aktive Jugendarbeit hob Bürgermeister Jürgen Fundke bei seinem Grußwort zum 50. Geburtstag besonders heraus. Der rührige Verein wecke die Leidenschaft für Technik bei Kindern und Jugendlichen beteilige sich wie selbstverständlich jedes Jahr am Ferienprogramm der Stadt. Weil die Anzahl der aktiven Mitglieder derzeit eher nach unten geht, hat sich der Verein zu einer Partnerschaft entschlossen. „Die Verbindungen zu den Oberösterreichern waren schon seit Anfang an da. Vor ein paar Wochen haben wir das dann offiziell besiegelt und ich freue mich, dass wir heute über 30 Gäste unseres neuen Partnervereins bei uns haben“, zeigte sich Hans Heidenberger begeistert.

Neben den Mitgliedern und Gast-Funkern begrüßte er vor allem auch Stadtpfarrer Gunther Drescher, Ehrenmitglied Franz Paul Wimmer sowie die Gründungsmitglieder Peter Holzbauer, Hans Hubauer, Manfred Hausner, Josef Geier, Bernhard Pollwein, Philipp Wagner, Hermann Schwarzbauer, Handi Höttger und Walter Bauhuber. Gemeinsam feierten sie zuerst im Gasthaus Bichler und anschließend im Alten Rathaus und auf dem Stadtplatz.

In der Städtischen Galerie gab es zu Kaffee und Kuchen auch eine Video-Schau und viele Bilder aus der Vereinsgeschichte. Die Clubräume standen zum Funken bereit und die Oberösterreicher hatten einen LKW für die Vorführung von Geräten für den Not- und Katastrophenfunk mitgebracht. Mit Funken und Fachsimpeln erlebten Gäste und Gastgeber einen geselligen Tag und konnten auf der neuen Drehleiter der FF Bad Griesbach sogar noch die Altstadt von oben erleben.

Nach dem gelungenen Fest geht nun das normale Vereinsleben weiter. Bald startet auch wieder eine neue Jugendgruppe. Bei Interesse kann man sich jetzt schon bei Hans Heidenberger unter Tel. 921454 informieren.

Gruppenfoto:

Der Vereinsvorsitzende Hans Heidenberger (v.2.v.r.), Stadtpfarrer Gunther Drescher (hinten r.) und Bürgermeister Jürgen Fundke (hinten 2.v.r.) bedankten sich bei den Gründungsmitgliedern und überreichten ihnen Urkunden zur 50-jährigen Mitgliedschaft.

Robert Gramberger vom Ortsverband Ried-Grieskirchen präsentierte einen LKW für den Not- und Katastrophenfunk auf dem Bad Griesbacher Stadtplatz.

Fotos: Gerleigner - Fotogalerie

  • 001
  • 002