Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online

Retter Messe 2016 in Wels

Geschrieben von Jürgen Hell OE5HEL.

Von 29. September bis 1. Oktober 2016 trafen sich die Blaulichtorganisationen wie Polizei, Rettung, Wasserrettung, Feuerwehr, Hundestaffeln, Bundesherr und viele mehr auf der Retter Messe in Wels. Auch eine Vielzahl an Spezialfirmen und Ausstatter waren anwesend.

Nicht weniger wichtig und somit auch vertreten, waren die Funkamateure des ADL507 samt Funk-LKW von Clemens OE5NCL. Gemeinsam mit dem ÖVSV sowie Skywarn wurde der Amateurfunk den interessierten Messebesuchern gezeigt und erklärt.

Das positive Feedback von den Besuchern hat das Funkteam sehr gefreut und zeigt das doch breite Interesse.

Abschließend bedankt sich der Obmann Karl, OE5FKL sehr herzlich beim gesamten Team.

  • tn_008
  • tn_009
  • tn_010

Relais Dachstein – Hunerkogel OE5XDM ( R73) wieder QRV !

Geschrieben von Jürgen Hell OE5HEL.

Das 70 cm Relais auf der Bergstation Hunerkogel (2713 m ) der Dachsteinsüdwandbahn ist nun wieder voll in Betrieb. Nachdem es in letzter Zeit zu massiven Ausfällen durch einen direkten (2015) und einen indirekten Blitzeinschlag (2016) in die Antenne gekommen war, gabs  immer wieder Probleme mit Ausfällen der Relaisanlage. Der letzte Blitzschlag legte auch den Empfänger lahm.

Am 29. September 2016 wurde eine neue Empfangsantenne an der Mastspitze montiert, und das Empfangsequipment ausgetauscht. Da solche Arbeiten in dieser Seehöhe nur bei bestem Wetter gemacht werden können, haben wir vor dem Wintereinbruch es noch geschafft, das Relais wieder flott zu bekommen. Etwas mehr Betrieb darauf wäre wünschenswert. Der Einzugsbereich geht von OE8 über OE6, Teile von OE2, OE5, OE3, teilw. bis OE4 sowie weite Bereiche von Bayern.

Bedanken darf ich mich bei Roland, OE5VEN, der mich immer tatkräftig unterstützt, und seinen PKW für die lange Fahrtstrecke von 370 km (hin und retour) immer zur Verfügung stellt.

OE5MLL Betreuer und Verantwortlicher

  • tn_DSC_0521

Funk – LKW OE5XPM beim Tag der offenen Tür in der Liechtensteinkaserne in Allentsteig

Geschrieben von Jürgen Hell OE5HEL.

Am 10. September 2016 fand in der Liechtensteinkaserne in Allentsteig der alljährliche „Tag der offenen Tür“ statt. Der ADL507 wurde vom Austrian Military Radio Society Waldviertel ADL031 unter der Leitung von Martin OE3EMC wieder eingeladen den Funk-LKW, OE5XPM auszustellen und den Besuchern gemeinsam mit dem Team des AMRS Waldviertel den Amateurfunk näher zu bringen.
Am Freitag den 09. September reiste das Funkteam samt LKW nach Allentsteig.
Mit von der Partie waren OE5FKL Karl, OE5RDM Robert, OE5BSL Brinki und der Newcomer Michael, welcher im Frühjahr 2017 die Lizenz machen will.
Am Morgen des „Tag der offenen Tür“, kamen auch schon die ersten Besucher.
Was war funktechnisch in der Liechtensteinkaserne zu sehen:
Im Funk-LKW, OE5XPM

  • KW-Station mit Pactor sowie
  • 2 UKW Stationen
  • Hamnet und der
  • Notfunkkoffer sowie
  • Videos und eine Präsentation über Amateurfunk.

Auch der ADL031 präsentierte sich von seiner besten Seite! Die Clubstation OE3XRC – untergebracht in einem Pinzgauer – war den ganzen Tag „on Air“.
Welche Aussteller waren in der Kaserne noch zu sehen:
Polizei, Feuerwehr, Rotes Kreuz, GWB, Maschinenring, NÖ-Zivilschutz um ein paar zu nennen, natürlich darf das Bundeheer nicht vergessen werden die es an diesem Tag ganz schön krachen lies.
Natürlich wurde auch ein umfangreiches Rahmenprogramm für die kleinen geboten –
wie z.B.: Hüpfburg, Rutschen, Feldlager oder vom Dach abseilen, das wurde aber nicht nur von den Kindern ausprobiert, wie man auf den Fotos sehen kann.
Am Abend fand der perfekte „Tag der offenen Tür“ - natürlich viel zu früh - sein Ende. Nach dem Abbau und kurzer Einkehr in Allentsteig führ das Funkteam mit dem Funk-LKW wieder retour ins Innviertel.
Obmann Karl, OE5FKL möchte sich sehr herzlich bei allen die Mitgewirkt haben aber besonders bei  Marion, Martin, Karl, Gerald bedanken.
Das Team vom Funk-LKW, OE5XPM des ADL507 freut sich schon auf ein Wiedersehen im  nächsten Jahr.

  • tn_DSC_8356
  • tn_DSC_8358
  • tn_DSC_8359

Amateurfunkausstellung am Fest der Sinne in Wippenham

Geschrieben von Jürgen Hell OE5HEL.

Von 27.-28. August fand in Wippenham das Fest der Sinne statt. Dieses Fest wurde vom Pfarrkirchenrat der Gemeinde Wippenham organisiert. Der Erlös fließt in die Renovierung der Pfarrkirche.
Ein fast zu schönes und zu heißes Wetter war schuld dass am ersten Tag eher wenige Leute zum Fest kamen, dafür war der zweite Tag umso erfolgreicher.
Die ganze Gemeinde wurde auf das Fest umgestaltet und weit über 40 Aussteller präsentierten ihre Produkte.
Auch wir Funkamateure waren wieder mit dabei. Wie schon vor drei Jahren waren wir im Schulungsraum der FF Wippenham untergebracht.
Zahlreiche Amateurfunker standen an diesen beiden Tagen den interessierten Besuchern Rede und Antwort. Wer wollte konnte den Funkgesprächen zuhören und dabei eine breite Palette an Funkgeräten bzw. die verschiedenen Betriebsarten bestaunen.
Wie z.B. UKW Sprechfunk,  D-Star, KW Sprechfunk, Digimodes, QSL- Karten, Ausbildung, Notfunk und Vidoes.
Auch der Zivilschutz war anwesend und diese Gelegenheit  nutzten die Funkamateure, um auf die verschiedenen Möglichkeiten der Kommunikation im Falle einer Katastrophe oder Blackout hinzuweisen.
Eine tolle Werbung für die Funkamateure war die Berichterstattung durch BTV - ein Lokaler Fernsehsender - der einen tollen Beitrag über Amateurfunk brachte.
Seht ihn euch an!

http://www.btv.cc/Fest_der_Sinne_in_Wippenham_ein_Erlebnis_fuer_Gross_und_Klein

Herzlichen Dank an das Fest der Sinne-Funkteam! OE5RDM Robert, OE5MCM Max, OE5KKP Klaus, OE5GRF Rudi, OE5BSL Stefan, OE5OEM Andi und OE5FKL Karl.
Ebenfalls danke an Kati Hochhold und ihrem BTV-Team für die positive Berichterstattung.
Danke auch an die FF Wippenham für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten, sowie an die Organisatoren des „Fest der Sinne“ für die tolle Zusammenarbeit.

  • tn_DSC_8321
  • tn_DSC_8322
  • tn_DSC_8323

OEM 2m Fuchsjagd

Geschrieben von Reinhard Lorenz OE5RLN.

OEM 2m Fuchsjagd am 13. August 2016 in Kirchheim

  • DSC_8194
  • DSC_8195
  • DSC_8196

http://ardf.oevsv.at/Bewerbe/2016/Kirchheim_2016/kirchheim_2016.html

Wie schon im letzten Jahr, veranstaltete der ADL-507 auch heuer wieder eine OEM 2m-Fuchsjagd in Kirchheim im Innkreis.

Die Fuchsjagd fand dieses Jahr, in Gendenken an unseren kürzlich verstorbenen OM Wastl, OE5TNL statt, dem auch dieser ARDF-Bewerb gewidmet wurde.

Am Samstagvormittag den 13. August 2015 legte OE5 – ARDF Referent Reinhard, OE5RLN fünf 2m Füchse (OE2GSG) im umliegenden Gelände aus. Da das Gelände aus vielen Wiesen, Feldwegen und Gebüschen besteht, war es eine Leichtigkeit die Füchse gut und doch zugänglich zu verstecken.

Die fünf selbstständigen Sender wurden nach Echtzeit so synchronisiert, dass der erste Fuchs zu jeder geraden 5. Minute auf der Funkuhr zu senden begann.

Nach dem Briefing, startete die Fuchsjagd planmäßig um Punkt 13:00 Uhr mit dem ersten Läufer und nach wieder genau 5 Minuten (13:05 Uhr) der nächste, usw.:

13:00 Uhr            Josef Fellner                  OE2JFM
13:05 Uhr            Horst Thaler                  OE6STD
13:10 Uhr            Georg Moser                  OE5MGM
13:15 Uhr            Franz Spitzer                  OE5SFM
13:20 Uhr            Gerhard Lettner             OE6TGD
13:25 Uhr            Alexander Hofer             OE6GRD
13:30 Uhr            Dieter Zechleitner          OE5DZL

Das Wetter hat optimal mitgespielt, nicht zu heiß, nicht zu kalt, dank Wastl, OE5TNL (verstorben am 1. August), der beim Herr Gott ein optimales Wetter beantragt hatte für uns!!!

Um bereits 14:02 Uhr „trudelte“ der erste Fuchsjäger Horst völlig überraschend früh im Ziel ein.
Reinhard, OE5RLN war gar nicht mal zur Stelle, da er mit so schnellen Zeiten nicht gerechnet hatte!
Dennoch, ging alles mit rechten Dingen zu, denn es war Robert, OE5RDM, zur Stelle, der diese erste Zeit stoppte.
Weitere Jäger kamen auch unverhofft früh ins Ziel, das zeigte die Professionalität dieser Jäger! Super!
Schlussendlich konnten wir folgendes Ergebnis verkünden:

1. Platz                 Alexander Hofer             OE6GRD               37 min, 08 sek
2. Platz                 Gerhard Lettner             OE6TGD              39 min, 18 sek
3. Platz                 Dieter Zechleitner          OE5DZL               47 min, 52 sek
4. Platz                 Franz Spitzer                  OE5SFM              48 min, 00 sek
5. Platz                 Horst Thaler                  OE6STD              49 min, 25 sek
6. Platz                 Georg Moser                  OE5MGM             53 min, 18 sek
7. Platz                 Josef Fellner                  OE2JFM               72 min, 43 sek

Natürlich erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde vom Veranstalter ADL507 und die ersten drei auch eine Trophäe! Ein wunder schöner Bierkrug, mit Zinndeckel designet von unserem „Foto-Karl“, OE5RLL.

Im Anschluss an die gelungene Fuchsjagd, gab es, wie immer ein gemütliches, familiäres Grillen beim zweit-QTH von Karl, OE5FKL, mit leckeren Köstlichkeiten und Elektrolyt Getränken von der Rieder Brauerei! Herzlichen Dank an die Veranstalter!

Ja, war wieder ein sehr schönes Event und es ist auch sehr gut angekommen bei den Fuchs-Jägern :-)

Als Erinnerung an unseren langjährigen OM Wastl, widmeten wir, wie bereits erwähnt, diese Fuchsjagd ihm, da er stets auch für das ARDF viel Zeit investierte!

>>> Machs gut im Himmel Wastl und beschere uns auch in Zukunft ein gutes Wetter bei den Fuchs-Jagden :-) <<<

Veranstalter Karl, OE5FKL und Ausleger Reinhard, OE5RLN möchten sich an dieser Stelle noch mal bei allen Teilnehmern herzlich bedanken! Wir hoffen auch im Jahr 2017 wieder, ein mindestens so gutes Event über die Bühne zu bringen!

Funkbetrieb am Jugendlager-2016 in Mettmach

Geschrieben von Jürgen Hell OE5HEL.

Von 13. – 20. Juli 2016 fand das Feuerwehrjugendlager in Mettmach statt.
Es war eine besondere Ehre für uns Funkamateure bei so einem großen Event einmal mitzuwirken zu dürfen.
Die Planungen liefen schon seit Anfang des Jahres. Ein Programm zu erstellen wo wir mit vielen Kindern und Jugendlichen gleichzeitig arbeiten konnten war das Ziel.
Einen Tag vor Beginn des Lagers begann der Aufbau. Man konnte die Motivation der mitwirkten OM’s fast schon spüren, jeder freute sich schon auf das Event.
Wir gestalteten das nachmittags sowie Abendprogramm mit. Rund 2500 Kinder und Jugendliche nahmen am Jugendlager teil – Amateurfunkinteressierte kamen zu uns ins Zelt und Liesen sich den Amateurfunk erklären und zeigen.
Leider machte uns der Wettergott einen Strich durch die Rechnung. Anhaltender Starkregen zwang die Lagerleitung zum Abbruch des ersten Turnus.
Der zweite Turnus der dann von 17. – 20. Juli dran war konnte durchgeführt werden.
Der Start am ersten Tag im Lager mit Amateurfunk war nicht einfach, wir hatten auch kaum Erfahrung wie wir mit so vielen Menschen umgehen sollten. Dem entsprechend wurden wir in der ersten Stunden förmlich überrannt. Das Funker-Zelt war bis auf den letzten Quadratmeter mit Kids gefühlt.
Nach einer Stunde normalisierte es sich im Funk-Zelt und wir konnten uns für jeden Einzelnen Zeit nehmen.
Seht euch einfach das Video an das sagt alles über unsere Aktivitäten aus.
Für uns Funkamateure war dass einer der besten Möglichkeiten den Amateurfunk der Öffentlichkeit näher zu bringen, - wo besteht schon die Möglichkeit 1200 Kids so wie hunderten Betreuern das Hobby Amateurfunk zu zeigen.
Ein herzliches Dankeschön die dabei waren und mitgeholfen haben, ganz besonders bei:
OE5BUM, OE5KKP, OE5BSL, OE5KRO, OE5KNT, OE5RDM, OE5BKM, OE5KEL, OE5SFM, OE5RLN, OE5FKL, OE5HCE, OE5SHN, OE5HCI und Andi.
Besondern Danke an Christian, OE5HCE für die professionelle Anfertigung des Videos.
Ebenfalls bedanken möchte sich der Obmann Karl Feichtenschlager beim BMVIT für die Sprechfreiheit sowie bei den Verantwortlichen des Bezirks-Feuerwehrkommandos Ried.